Fuck your why

Du fragst dich, was dein Sinn des Lebens ist? Warum (Why) Du auf dieser Welt bist, was Du zu erledigen hast? Herzlich willkommen im Club. Im Club der Sinnsucher. Du bist nicht alleine. Ganz vielen Menschen geht es ähnlich.

In unsicheren Zeiten suchen wir Halt. Wir finden diesen in unseren Werten und auch in unserem Lebenssinn, dem Why. Beide begleiten uns als beständige Sterne am Horizont durch unser Leben und leuchten uns den Weg. Was aber, wenn Deine Sterne nicht hell genug leuchten? Wie findest Du dann Deinen Weg? Stimmt. Es wird schwer. Du probierst erst diesen aus, dann jenen. Immer mal wieder kommst Du dort an, wo Du hinwolltest. Vorausgesetzt Du kennst überhaupt dein Ziel!

„Wenn Du selbst kein Ziel hast, arbeitest du für die Ziele anderer

Wie viel besser könntest Du dich durch Dein Leben manövrieren, wenn Deine Sterne heller leuchten würden? Du findest schneller Deinen Weg, siehst Stolpersteine besser, kannst die Route planen. Und dann hast Du die Zeit, auch mal Umwege zu gehen. Einfach so. Vielleicht um zu schauen, ob der Weg auf dem Du läufst wirklich der richtige für Dich ist. Oft merken wir das nämlich erst, wenn wir uns auf Abwege begeben.

Ich war die meiste Zeit meines Lebens auf der Suche. Nach mir, meinem Sinn des Lebens und meinen Fixsternen. Aus meiner heutigen Perspektive kann ich sagen, dass ich schon einmal sehr nahe dran war. Aber all die Umwege, die ich gegangen bin, führten mich an diesen einen Punkt wo ich erkennen konnte, dass es Umwege sind und nicht meine Lebensroute. Mein Weg war mühsam, nervenaufreibend und unbequem.

Ich kenne Deine Zweifel und Unsicherheiten, Deine Ängste und Befürchtungen! Und ich kann dir sagen: Es gibt einen Weg da hinaus. Manchmal brauchen wir nur ein kleines Stück Wegbegleitung, jemanden, der in beiden Welten zu Hause ist – in der vergangenen und der zukünftigen. Ich würde mich freuen, wenn ich Dich auf Deinem Weg hin zu einem Leben mit mehr Sinn und Klarheit begleiten darf.

Leave A Comment

Passende Blogbeiträge