Bei Torsten so, bei Lena so? Situative Führung heißt nicht unbedingt authentische Führung

Du hast zwei Aufgaben zu verteilen. Die eine übergibst Du beim Kaffee an der Kaffeebar Deinem Mitarbeiter Torsten, für die andere stellst Du Deiner Mitarbeiterin Lena einen Gesprächstermin ein. Du bist davon überzeugt: In Deiner Führung machst Du keine Unterschiede. Alles fein? Ja, so lange, bis Lena und Torsten darüber reden und feststellen, dass die Aufgaben Überschneidungen haben und nach deren Ansicht es viel sinnvoller gewesen wäre, mit beiden gleichzeitig zu sprechen. Das eigentliche Problem aber ist, dass Lena