Über Marlen Marks

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Marlen Marks, 23 Blog Beiträge geschrieben.

Auf der Suche nach Heimat und Wurzeln

2023-02-03T08:26:10+01:00Kategorien: Podcast, Selbstführung|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Was Du aus dieser Folge für Dich mitnehmen kannst: Wo wir echte Heimat finden Wie exzessiver Sport dazu führen kann, vor sich selbst davon zu laufen Wie die Begegnung mit uns selbst und unseren Wünschen und Gefühlen dazu führt, zu erkennen, wer wir sind und wo wir hingehören Dass Veränderung Zeit braucht - und Geduld Wie uns Coaches, Therapeuten und andere Weggefährten auf unserer persönlichen Reise unterstützen können „Wenn du nicht weißt, wo du hingehörst, hilft dir alles im Außen

Arbeit darf Spaß machen

2023-02-02T10:01:03+01:00Kategorien: Podcast, Selbstführung|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Was Du aus dieser Folge für Dich mitnehmen kannst: Wie wichtig die Familie als Sicherheitsanker und Inspiration für den persönlichen Herzensweg sein kann Wie Du durch Meditation das Erleben von Situationen im Außen so beeinflussen kannst, dass die körperlichen Auswirkungen gering bleiben und unbewusste Dämonen Dich nicht einholen Die Erkenntnis, dass sich Brüche und Umbrüche im Leben in der Regel über einen längeren Zeitraum entwickeln und selten von heute auf morgen passieren Wie die simple Frage „Was möchte ich?“

Allem Anfang wohnt ein Zauber inne – Start des Podcast „Lemons of Life“

2023-01-31T17:54:19+01:00Kategorien: Podcast, Selbstführung|Tags: , , , , , , , , , , , , |

Wer braucht noch einen Podcast mehr? Du! Und ich! Ich habe „Lemons of Life“ erschaffen, nachdem ich den Ruf nach echten Geschichten gespürt habe. Geschichten von Menschen, die mitten im Leben stehen und die aus ihren ganz persönlichen Zitronen des Lebens leckere Limo gemacht haben. In dieser allerersten Podcastfolge erfährst du, wie es zur Namensgebung kam, für wen dieser Podcast ist und was Inhalte sein werden. Darüber hinaus erzähle ich in dieser Folge von meinen eigenen Zitronen. Nicht alle

Eine neue Identität braucht die dazu passenden Werte

2023-01-27T20:24:18+01:00Kategorien: Blog, Selbstführung|Tags: , , , , , , , , , , |

Ich bin halt so... Du bist halt so? Herzlichen Glückwunsch. Dann freust Du Dich bestimmt auch über die Geburtstagsglückwünsche, bei denen es heißt „Bleib, wie Du bist“, oder? Ich höre da heraus „Bleib so, wie ich Dich kenne, mag und haben will.“ Klingt hart? Vielleicht. Transformationsblocker „Bleib wie Du bist“ Aber die Idee von „Bleib wie Du bist“ und „Ich bin halt so“ steht jeder Veränderung im Weg. Du kannst noch so viel Persönlichkeitsentwicklung betreiben, meditieren, manifestieren oder was

Wie unsere Werte unsere Karriere beeinflussen

2023-01-27T20:24:19+01:00Kategorien: Blog, Führung, Selbstführung|Tags: , , , , , , , , , , |

Du bist wirklich engagiert im Job. Du gibst alles, bist jederzeit ansprechbar, bringst die erwünschten Leistungen, setzt neue Impulse. All‘ das wird belohnt. Du bekommst das Angebot auf der Karriereleiter einen Schritt weiterzugehen. So hast Du es Dir immer gewünscht. Alles ist im Einklang - auch mit Deinen Werten. Doch in Dir spürst Du, dass irgendetwas nicht stimmig ist. Mehr und mehr wirst Du das Gefühl nicht los, dass Du mit Deinen Fähigkeiten und Talenten am falschen Ort bist.

Gelebte Authentizität

2023-01-27T20:24:19+01:00Kategorien: Blog, Selbstführung|Tags: , , |

Was Botox spritzen und Haare färben gemeinsam haben Können sie Sinnbild sein für gelebte Authentizität? Oder nicht? Neulich saß ich bei meiner Friseurin im Laden, die mir - wie alle paar Wochen - die Farbe auftrug. Während diese einwirkte, kam in mir die Frage hoch, ob nicht das Färben der Haare zu vergleichen sei mit dem Spritzen von Botox? Klar, Botox ist ein Nervengift, aber wenn wir ehrlich sind, ist die Farbe auch Chemie pur und nachweislich nicht förderlich

5 Tipps für mehr Authentizität in Deinem Führungsalltag

2023-01-27T20:24:19+01:00Kategorien: Blog, Führung|Tags: , , , , , , , , , |

Du denkst Du führst schon authentisch, willst aber noch mehr Authentizität in Deinen Führungsstil bringen? Dir fehlen Ideen, wie Du das umsetzen kannst? Dann habe ich heute ein paar Vorschläge für mehr Authentizität in Deinem Führungsalltag. 1. Kenne Deine Werte Deine Werte sind nur so viel wert, wie Du sie auch bewusst lebst und vorlebst. Sie zeigen Dir Deinen Weg und auch, wenn Du mal ein Stoppschild aufbauen darfst, z.B. in dem Du „Nein“ sagst oder Grenzen setzt. 2.

10 Fragen zu authentischer Führung

2023-01-27T20:24:20+01:00Kategorien: Blog, Führung|Tags: , , , , , |

Du hörst authentische Führung und fragst Dich, was das sein soll? Du führst schon authentisch? Authentische Führung ist mehr, als nur „man selbst“ zu sein. Mit diesem Mythos möchte ich heute aufräumen. Authentische Führung heißt, sich selbst zu kennen, zu wissen was die eigene Lebensgeschichte mit seinem Führungsstil zu tun hat, sich seiner Werte bewusst zu sein und so viel mehr. 10 Tagen zu authentischer Führung Ich teile heute 10 Fragen mit Dir, die Dir einen Hinweis darauf geben

Bei Torsten so, bei Lena so? Situative Führung heißt nicht unbedingt authentische Führung

2023-01-27T20:24:20+01:00Kategorien: Blog, Führung|Tags: , , , , , , |

Du hast zwei Aufgaben zu verteilen. Die eine übergibst Du beim Kaffee an der Kaffeebar Deinem Mitarbeiter Torsten, für die andere stellst Du Deiner Mitarbeiterin Lena einen Gesprächstermin ein. Du bist davon überzeugt: In Deiner Führung machst Du keine Unterschiede. Alles fein? Ja, so lange, bis Lena und Torsten darüber reden und feststellen, dass die Aufgaben Überschneidungen haben und nach deren Ansicht es viel sinnvoller gewesen wäre, mit beiden gleichzeitig zu sprechen. Das eigentliche Problem aber ist, dass Lena

Probleme der Mitarbeitenden im Büro lassen

2023-01-27T20:24:20+01:00Kategorien: Blog, Führung|Tags: , , , , , , , , |

Es ist Teamrunde. Ihr besprecht den Urlaubsplan für das kommende Jahr. In einer für das Team sehr wichtigen Woche mit vielen Abgabeterminen wollen drei von sechs Mitarbeiter:innen frei nehmen, was nicht geht, weil ihr diese so nicht einhalten könnt. Die Lösung: Eine Mitarbeiterin steckt zurück. Doch Du merkst, dass irgendwas nicht stimmt und gehst im Laufe des Tages mit ihr einen Kaffee trinken, um nachzuhören, was los ist. Da ihr ein gutes Verhältnis habt, schüttet sie Dir ihr Herz

Nach oben